Springe zum Inhalt

Unser Museum

Stilllebem auf Schreibtisch

Im Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten werden
heimat- und regionalgeschichtlich interessante Objekte
der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Zu sehen sind die Objekte im alten Schulgebäude
auf  2 Etagen und im Außenbereich in 2 Remisen.

Die Neugestaltung ist weitgehend abgeschlossen.
Näheres im Blog

Öffnungszeiten

Das Museum ist von März bis November
Sonntags von 14:00 - 17:00 
und nach Vereinbarung geöffnet

Hinweisschild Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten

Veranstaltungen

Schule wie vor 100 Jahren

Schulzimmer im Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten

In dem alten Schulzimmer können Gruppen Schule wie früher erleben. 
Dafür kann man sich telefonisch bei unserem Lehrer Herrn Thomsen anmelden. Tel: 04140/582
oder per E-Mail: thomsenelket@aol.com


Buttermachen im Museum

Esstisch

Für Gruppen oder Schulklassen besteht die Möglichkeit mit Lothar Wille selber Butter zu erzeugen. 
Dies ist auch eine gerne genutzte Aktivität für Kindergeburtstage.
Anmeldung per 
E-Mail:   lotharwille@aol.com

Der Verein

Aussenansicht Museumsgebäude

Der Verein Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten e.V finanziert sich aus den Mitgliedsbeiträgen, Spenden verschiedener Institutionen und der kostenfreien Nutzung des gemeindeeigenen Museumsgebäudes.

Das Museum nutzt das alte Schulgebäude von 1872, das im Jahre 1900 erweitert wurde.

Der Verein freut sich über neue Mitglieder. 


Die Ausstellung

Das Heimat- und Schulmuseum stellt in 9 Räumen
und 2 Remisen im Außenbereich folgende Aspekte der
Ortsgeschichte der Gemeinde Himmelpforten dar:

Ortsgeschichte

Bild Kirche Himmelpforten

dazu gehört das Kloster sowie die Amtszeit mit den Amtmänner Gräbern und alte Karten die Mühlen besonders Wehbers Mühle sowie die Ortsgeschichte im 20. Jahrhundert mit dem Hamburger Künstlerclub von 1898 in Himmelpforten , dem Reichsarbeitsdienstlager in Himmelpforten und die Post sowie Bahn.

Hauswirtschaft

Esstisch

dazu gehört das häusliche Wirtschaften wie das Spinnen, Weben, Kochen, Backen, Waschen, Bügeln, die Milchverarbeitung, das Schlachten und die Hygiene, u. a.

Landwirtschaft

Kornähren

zeigt den bäuerlichen Bereich, dazu gehört das Säen, Dreschen, Ernten sowie die Entwicklung der Dreschmaschinen, Pflüge, Mähen und Kleingeräte

Schule

Schulgeschichte

Studierzimmer

mit einem alten Klassenzimmer, einem Dokumentationszimmer, einer naturwissenschaftlich Sammlung, sowie Klassenfotos. Dazu kommen ca. 2000 alte und neue Schulbücher, Karten und Schulwandbilder.


Schulzimmer

Schulzimmer im Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten

Das Schulmuseum wurde von vornherein als Museum zum Anfassen konzipiert. Besucher können die Objekte begreifen. Vor allem das Schulzimmer findet regen Zuspruch bei Grund- und Realschulen im gesamten Landkreis und darüber hinaus. Während einer Schulstunde wie vor 100 Jahren lernen die Kinder wie Schule früher war. Dazu gehört das Schreiben auf Schiefertafeln, Gestaltung früheren Unterrichts und szenische Darstellungen. Auch bei älteren Gruppen ist der Unterricht sehr beliebt.

Handwerk

Das alte Handwerk in Himmelpforten bestehend aus Schmiede, Zimmerei, Reetdachdeckerei, Holzschuhmacher und Schumacher Werkstatt, Sattlerei, Böttcherei und Stellmacherei

Stellmacherei

alter Wagen im Museum Huell

Zimmerei

Fachwerkmodel

Schusterwerkstatt

Holzschuhfertigung

Schmiede

Amboss